Wie Sie das später ihren Kindern erklären möchte, bleibt ihr Problem. Bis dahin erfährt aber erst einmal die ganze Welt, dass eine junge Frau aus Brasilien Zwillinge zur Welt gebracht hat, die zwei verschiedene Väter haben. Kein Witz! Medizinisch ist das wirklich möglich.

Eins vorweg: Der Fall hat selbstredend absoluten Seltenheitswert. Weltweit sind nur 20 ähnliche Fälle bekannt, berichtet der brasilianische Arzt Túlio Franco.

Der erklärt auch, wie es zur sogenannten heteroparentalen Superbefruchtung kommen konnte. Die Frau, die kürzlich in seiner Klinik entbunden hat, hatte am selben Tag binnen weniger Stunden ungeschützten Sex mit zwei verschiedenen Männern. Die Befruchtungen fanden in verschiedenen Eizellen statt.

Zwillinge von verschiedenen Vätern sind immer zweieiig

„Diese Schwangerschaft entsteht, wenn zwei Eizellen derselben Frau von unterschiedlichen Männern befruchtet werden. In diesem Fall ist das genetische Material der Väter unterschiedlich und auch die Eizellen der Mutter sind unterschiedlich. Die Babys entwickeln sich gemeinsam in derselben Schwangerschaft, aber jedes mit seiner Plazenta“, erklärt der Arzt.

Die Mutter der Jungen erklärte, die Kinder seien sich sehr ähnlich, es seien jedoch Zweifel an der Vaterschaft aufgekommen. Als sie acht Monate alt waren, machte sie DNA-Tests von dem Mann, den sie für den Vater hielt. Nur bei einem Kind war das Ergebnis positiv.

Zwillinge mit verschiedenen Vätern: Mutter wurde vom DNA-Test überrascht

„Ich war überrascht von den Ergebnissen. Ich wusste nicht, dass so etwas passieren kann. Sie sind sehr ähnlich“, kommentiert die junge Frau, die anonym bleiben will. Sie führte dann einen erneuten Test durch, der die Vaterschaft für das zweite Kind bestätigte. „Ich erinnerte mich daran, dass ich Sex mit einem anderen Mann hatte, und rief ihn an, um den Test zu machen, der positiv war“, erklärt die Mutter.

Die versichert auch, dass sich um beide Kinder gleichermaßen liebevoll gekümmert wird. Einer der Väter habe die Vaterschaft für beide Kinder standesamtlich angenommen, helfe ihr mit den Zwillingen, wo er könne, und geben ihnen beiden gleichermaßen seine Liebe.