Die Traumfrauen der 90-er

Happy Birthday, Demi Moore! Nur wenige Frauen verdrehten den Männern in den 90-ern so sehr den Kopf wie die US-Amerikanerin, die am 11. November ihren 60. Geburtstag feiert. Auch heute noch ist sie ein echter Blickfang. Und die anderen Beautys von damals? Wir erinnern an die Traumfrauen der 90-er und zeigen, wie sie sich im Lauf der Jahre verändert haben.

Demi Moore

12,5 Millionen US-Dollar für “Striptease” (1996, Bild) – nie zuvor hatte eine Frau mehr Geld für eine Hollywood-Hauptrolle erhalten. Was der damaligen Rekord-Gage gegenüberstand, war die Nominierung für eine Goldene Himbeere als “Schlechteste Schauspielerin”. Für die Fans war beides zweitrangig: Demi Moores äußerst reizvoller Auftritt in “Striptease” kam bei sehr vielen Männern sehr gut an.

Demi Moore im März 2022, immer noch bildhübsch. Die inzwischen 60-Jährige achtet nach wie vor sehr auf ihr Äußeres, trainiert viel – und wahrscheinlich, so munkelt man, hat auch der Beuaty-Doc ein wenig nachgeholfen.

Carmen Electra

Carmen Electra in den 90-ern, eine Wahnsinnsfrau. Der Durchbruch als Schauspielerin gelang ihr mit “Baywatch”, auch abseits der Kamera sorgte Electra immer wieder für Schlagzeilen: Sie war erst mit Baskteball-Rüpel Dennis Rodman verheiratet, später mit Dave Navarro, und dazwischen datete sie auch mal Mötley-Crüe-Schlagzeuger Tommy Lee.

Carmen Electra heute – immer noch ein echter Männertraum. Die ganz großen Filmauftritte gab es in den letzten Jahren zwar nicht mehr, auf den roten Teppichen ist Electra aber nach wie vor ein gern gesehener Gast.

Pamela Anderson

Auch sie wurde mit “Baywatch” zum Superstar: Pamela Anderson gilt bis heute als Inbegriff des 90er-Jahre-Sexsymbols.

Optisch hat sich Pamela Anderson im Lauf der Jahre doch ein wenig gewandelt, gefragt ist die inzwischen 55-Jährige aber nach wie vor. Das Bild zeigt die Kult-Blondine im März 2022 in New York, wo sie kürzlich mit der Show “Chicago” ihr Broadway-Debüt feierte.